Liverpool, die Beatles, der Lake-District und der Hadrians Wall

Am Freitag machten wir uns nach dem Unterricht noch schnell eine Kleinigkeit zu Essen, bevor wir unsere Tour starteten. Mittlerweile hatte übrigens der Winter wieder Einzug gehalten und in und um Edinburgh herum lag Schnee. Zusätzlich fing es gegen Mittag auch neu zu schneien an und laut Wettervorhersage, waren starke Schneefälle für Schottland angekündigt. Auch wir hatten damit leicht zu…

Bobby’s Bar und Greyfriars Hund

So, wie versprochen wollte ich Euch noch eine kurze Story über eine speziellen Pub hier in Edinburgh erzählen. Dabei handelt es sich um den heutigen „Bobby’s Bar“. Früher hatte es den Namen „The Eating House“ und war das Stammlokal von John Gray, eines Constable aus Edinburgh (Constable = Polizist) aus der Zeit zum Ende des 19. Jahrhunderts. Dieser hatte einen…

Scone Palace und wo man das Golfen erfand

Eigentlich hatten wir vor, genauso wie am Freitag aufzustehen und nach dem etwas späteren Frühstück unsere Tour zu starten. Wir hatten aber beide den Wecker nicht gestellt und konnten somit erst gegen 12 Uhr starten. Dies war ja kein Problem, da zum Einen Wochenende war und wir ja Zeit hatten und Zweitens wir keine feste und große Tour für den…

North Berwick, Glenkinchie und die Lowlands

Heute hatten wir frei, da wir entsprechend vorher abgeklärt hatten, wohin wir am Wochenende wollten und somit alles von den Stunden so organisiert wurde, dass wir die Vormittagsstunden in der Woche verteilten. Martin, der Neue, wurde Dienstag dann doch an eine andere Lehrerin weitergereicht, da einfach noch nicht so weit war und man sonst einen Kompromiss zwischen neues Lernen, Langeweile…

Fort William und die Highlands

Am Freitag haben wir uns am Nachmittag nochmal mit Patrick in der Altstadt getroffen, genauer gesagt in der Princess Street, der Einkaufs- und Flanniermeile hier in der Edinburgher Newtown. Dort haben wir uns durch die trotz der Jahreszeit großen Anzahl an Touristen gequält und nach einigem Suchen endlich ein Café gefunden. Wer schonmal in einem Costa Café war, hier in UK…

Übersetzung geplant

Ja, auch unter Aktuelles schreibe ich immer mal etwas rein, auch wenn vermutlich keiner dies mitbekommt!? Nun ja. Zumindest plane ich derzeit noch die Übersetzungen der kompletten Mittelamerika-Reise ins Spanische und Englische und auch als Zusammenfassung auf einer einzigen Seite, so dass man auch ganz oben mit dem Beginn der Reise anfangen kann zu lesen. Leider muss ich dafür die…

Edinburgh Morningside

Die bisherigen Tage vergingen recht schnell, was aber bei gut 6 Stunden „Beschäftigung“ pro Tag auch kein Wunder ist. Sascha glüht ein wenig der Kopf von den ganzen neuen Vokabeln und ist somit Nachmittags meistens ausgelaugt und müde. Patrick und Ich gehen gerade im Schnelldurchlauf die geläufigsten Zeitformen noch einmal durch, sowie die entsprechenden Regeln und Signalwörter dafür. Der Unterricht…

Die erste Pub-Night

Am Dienstag haben wir uns einige Bars und Pubs empfehlen lassen, die zu besuchen sich lohnen soll. Somit verabredeten wir uns mit Patrick in der Innenstadt (Downtown [amerik. englisch] bzw. City Centre [brit. englisch]), direkt unterhalb des Edinburgh Castle in der Victoria Street. Wie man auf dem Bild gut erkennen kann, sind die Strassen hier recht eng gebaut und in…

…gen Westen

Es ist mal wieder soweit und die ersten „Fans“ haben sich auch schon über den verspäteten Blog-Start beschwert, weswegen ich nun auch beginnen muss. Es ist hier ja ähnlich wie im Big-Business. Es geht nicht darum den besten Service anzubieten, sondern den Einzigen. Da mir dies nicht gelingen wird, muss ich eben etwas am Marketing, sowie der Qualität und Quantität…

Seitenumbau

Ja. Nachdem ich nun das neue Menü eingearbeitet habe, wollte ich auch am allgemeinen Erscheinungsbild etwas ändern. Deswegen habe ich das einfache schwarz-weiß-Design jetzt mit besseren Grafiken und Hintergrunddesigns ausgestattet, was die Seite doch schon bedeutend freundlicher und professioneller aussehen lässt. Wegen der chronologischen Reihenfolge gibt es das Problem, dass ich dies zwar im Programmcode anpassen kann, allerdings nicht für…

…nur noch 5 Tage bis zum Start!

Ja ja. Die Zeit vergeht im Fluge! Nun ist das nächste und letzte Semester vorbei und es steht nur noch meine Abschlussarbeit an. Da ich aber ja nun ein paar Wochen Zeit habe, bevor das neue Semester für die kurze Abschlussarbeit startet, dachte ich mir, ich fahre nochmal nach Edinburgh und mache diesmal einen Intensivkurs in Englisch. Habe während des…

Vorbereitung für die nächste Reise

Heute habe ich mal die Seite etwas umgebaut, um einfach etwas Platz für die neue Reise nach Edinburgh zu schaffen. Bisher war es ja nur so sortiert, dass man sofort auf die neuesten Blogeinträge weitergeleitet wurde, sobald man den Blog aufgerufen hatte. Aber ich wollte die Reisen schon etwas voneinander trennen, weswegen ich nun noch ein kleines Menü eingearbeitet habe,…

Cuba und seine zwei Klassen..

Hier in Cuba existieren zwei Klassensysteme. Eines für Touristen und eines für die einheimische Bevölkerung. …aber dazu später etwas mehr und detaillierter. Wir haben uns für das letzte Wochenende, wie schon erwähnt, ein Auto gemietet, welches umgerechnet etwa 120 Euro gekostet hat, also schon etwas mehr als in den anderen Ländern und dem europäischen Niveau angepasst. Diesmal aber allerdings wieder inklusive…

La Bodeguita del Medio, oder wo der Mojito erfunden wurde

Ja, gestern Abend waren wir nun in dieser berühmten Bar in Havanna, wo man den Mojito erfunden haben soll. Am Nachmittag haben wir erst noch einen kleinen Spaziergang am Meer an unserem Hotel gemacht, aber wie schon  erwähnt, ist hier nicht wirklich Sandstrand, sondern eher eine steinige Küste anzutreffen. Dies hinderte aber trotzdem viele Einheimische nicht daran, trotzdem baden zu…

Neue Gruesse aus Havanna…

nun doch ein paar Gruesse von hier, obwohl das Internet wirklich recht langsam ist. Auch in der schule ist es nicht moeglich, mit dem eigenen Laptop online zu gehen und durch die langsame Verbindungssgeschwindigkeit wird es mir wohl nicht moeglich sein, Bilder mit hochzuladen, zumal ich nicht weiss, ob mein USB-Stick hier am Computer aktzeptiert wird. In der Schule ist…

Erste und sicher letzte Gruesse aus Cuba!

So, nun kurz hier ein paar Gruesse aus Cuba. Mit unseren Computern kommen wir hier nichts ins Internet (soweit ist man in Cuba noch nicht), sondern nur von den 2 im Hotel aufgestellten Rechnern mit festen Zugang. Allerdings kostet da die Stunde etwa um die 5 Euro und die eschwindigkeit ist nicht sehr schnell. Daher werde ich sicherlich nicht weiter…

Mexicana Airlines… IST PLEITE!!!

Heute war unser „letzter“ Tag, zumindest in der Schule hier. Wie gewohnt, habe ich meine Emails und die Flüge geprüft, ob sich eventuell wieder etwas verschoben hatte, wie schon auf dem Flug von Costa Rica nach Guatemala, aber keine Email von meinem Flugbucher. Allerdings auf der Webseite von Mexicana Airlines, mit der wir morgen von Cancun nach Havanna fliegen wollten,…

Tulúm und erneut Akumal

Da nun die Zeit kommt, dass wir hier bald wieder verschwinden müssen, sind noch zwei-drei Dinge offen, die wir gern noch gesehen hätten. Die eigentliche Liste ist noch lang, da dort Dinge wie „vor Cozumel tauchen; SkyDiving; Jetski fahren; mit den Walhaien schwimmen; Cenote tauchen; und, und und….“ stehen. Aber für alles ist weder Zeit noch Geld verfügbar! So beschlossen…

Mit den Schildkröten schwimmen…

Wer jetzt nach dem letzten Bericht denkt, dass wir deswegen die Schule haben saußen lassen, der irrt sich. Zumindest ich war pünktlich um 9 Uhr in der Schule. Marco entschied sich doch auszuschlafen, zumal er ja die Nacht durchgefahren war und auch wenn keiner von uns zwischendurch geschlafen hat, so ist es für den Fahrer selbst immer etwas anstrengender. Marco…

Zwei Verrückte auf Reisen…

Es gibt Leute, die halten uns für eine wenig verrückt, ich halte uns dafür für Individualtouristen und wer mich kennt, bzw. schon einmal mit mir unterwegs war, der wird wissen, dass ich gerne neue Wege gehe, um Vielfältigkeit zu erfahren und um neue Eindrücke zu sammeln… Wie gesagt haben wir uns für Freitag Abend wieder ein Auto gemietet, sogar wieder…

Gefährliche Tiefen…

Heute folgendes Erlebnis: Nach der Schule sind wir, wie fast jeden Tag, kurz ins Hotel und danach zum Strand, um ein wenig Sonne zu tanken und eine Runde zu schwimmen, bzw. zu schnorcheln. Da es gestern seit dem Nachmittag geregnet hatte und es erst heute gegen Mittag aufgehört hat, war entsprechend nicht allzuviel am Strand los, auch wenn die Sonne den…

Cancun, Merida und viele alte Maya-Tempel…

So, heute mal wieder ein kleines Update und der Bericht vom letzten Wochenende. Wie „fast“ erwartet, kam von Seiten Avis bisher keine Reaktion auf meine Anfrage, aber lassen wir ihnen mal noch etwas Zeit. Samstag morgen nach kurzem Frühstück in der 5. Avenida auf dem Weg zum Auto, starteten wir dann doch erst gegen 10 Uhr in Richtung Cancun. Eigentlich…

Erste Fiesta in Mexico und andere Probleme

So, gestern waren wir abends dann doch nochmal in Playa del Carmen unterwegs, um uns mit Javier, Rosé und den Studenten der Academia Columbus zu treffen, wie mittags ausgemacht. Wir bekamen ja sogar das Angebot auf Teilnahme am Salsa-Tanzkurs der Schule, wir entschieden uns aber erst danach dort aufzutauchen, da es ja kein Pflicht war. So machten wir uns dann…

Die neue „kleine“ Schule in Mexico…

…wollte mich nur nochmal diese Woche melden, auch mal wieder ohne Bilder, da ich zwar welche gemacht habe, diese allerdings noch nicht von der Kamera transferiert sind. Egal. Der Unterricht hier in der Schule, wie gesagt einer anderen als der Columbus, ist recht gut strukturiert, zumal wir hier ein Übungsbuch haben, welches nicht nur die  Regeln erklärt, sondern wir auch…

Playa del Carmen…die ersten Tage

Hi hier aus dem „kleinen“ Paradies! Wie ich ja schon  in Deutschland berichtet habe, sind wir hier in einem „immer noch preiswerterem“ Hotel, direkt am Strand abgestiegen und ich musste als erstes, am Morgen (12 Uhr) nach unserer Ankunft ein Foto von diesem Ausblick (ist der Bereich Recepciòn und Bar für Frühstück [Desayuno] und sonstige Speisen): Unser Zimmer ist mindestens…

letzte Woche in Costa Rica

Ja, dies war sie nun. Die letzte Woche. Die vierte Woche! So schnell kam uns die Zeit gar nicht vor, wie sie vergangen war. Montag war bereits früh morgens schon herrliches Wetter, weshalb ich beschloss, mich locker-luftig zu kleiden. Leider zog der Sturm, der scheinbar auch Conny an ihrer Rückkehr aus den USA hinderte nun zu uns rüber und gegen…

Volcan „El Arenal“ y otros eventos

Hola! No, yo no voy a escribir en español solo. No preocupación! Jetzt nun endlich, wenn auch etwas verspätet, der Bericht vom  letzten Wochenende. Zurzeit sitzen wir in San Jose im VIP-Club des Flughafens und warten auf unseren Flug in gut 1 1/2 Stunden. Wie immer haben wir in diesen Lounges „kostenloses“ Internet, wenn man die Jahresgebühr für die Karte…

…kurze Zwischenmeldung

…sind zurück (seit Sonntag Abend), aber mich hat es irgendwie leicht umgehauen und ich schleppe gerade eine „spanische Grippe“ mit mir rum. Naja, ist ne normale Erkältung, da es hier auch mal plötzlich kalt werden kann und ich zu leicht bekleidet rumgelaufen bin, wobei kalt ja hier anders definiert wird. (12-15° und kühler Wind sind in nem Flatterhemd nicht gesund)…

Woche 3…

…diesmal ohne Bilder. Aber gleich mal eine Frage an Euch, wegen den Bildern: Sind die meisten Bilder (z.B. Quad durch den Fluss und mit glücklichen Marco) nebeneinander, oder versetzt? Da ich sie eigentlich so in den Blogeinfüge, dass meistens genau zwei nebeneinander passen, ansonsten ist ja Text dazwischen, weil bei Marco seinem Laptop werden die Bilder immer versetzt angezeigt, was…

Montezuma und Mál Pais

So, nun wie versprochen der Bericht vom letzten, absolut genialen Wochenende, auch wenn es schon wieder 21 Uhr ist und ich gar keine Lust mehr dazu habe. Wir sind diesmal schon am Freitag gestartet, um mehr vom Wochenende zu haben und verzichteten daher auf unsere2 Stunden Einzelunterricht, da wir für 14 Uhr den Bus in San José bekommen mussten. Taxi wurde…

Wow – was für ein Wochenende!

Wollte mich nur mal kurz melden, dass wir von unserem absolut genialen Wochenende zurück sind. Genau so hatte ich mir ein individuelles Wochenende hier in Costa Rica vorgestellt und ich glaube, so schnell ist dieses auch vorerst nicht zu übertreffen. Aber ich muss morgen erstmal noch die Bilder und Videos sortieren, um dann einen entsprechenden Blogeintrag zu verfassen. Zurzeit bin…

Woche 2

Diese Woche ist durch den Feiertag am Montag nun etwas kürzer als die Letzte und ist bisher irgendwie extrem schnell vergangen. Aber die Schule hat uns angeboten, dass wir die ausgefallenen Stunden vom Montag nachholen können und somit dann bis 17.30Uhr jeden Tag Unterricht hätten. Wir haben selbstverständlich zugesagt, weswegen sind wir denn sonst hier. Man merkt übrigens schon wirklich…

Tortuguero 3 oder der Rest…

…wird ja nun auch Zeit, da schon das nächste Wochenende ansteht. Irgendwie schaffe ich es garnicht, hinterher zu kommen, bei dem umfangreichen Tagesablauf hier. Gut, weiter gehts, diesmal mit einem sehr bilderreichen Blogeintrag… Wie gesagt, sind die Kolibri recht schwer zu fotografieren, aber hier trotz allem mal zwei halbwegs gelungene Bilder aus meiner Fotosession. Zum Glück waren hier teilweise  kleine…

Tortuguero 2 oder das Dschungelwochenende

So, auch wenn es jetzt schon wieder viertel nach Eins in der Frühe ist, so muss ich doch noch schnell, wie versprochen, meinen Blog vom Wochenende verfassen. Wir sind am Samstag morgen kurz nach 5 Uhr gestartet Richtung San José und haben dann dort auf den Bus nach Tortuguero gewartet. Insgesamt waren wir 10 Leute. Als wir dort in einer…

Tortuguero…1

Wollt nur kurz mitteilen, das wir wieder gesund zurück sind. War sehr schön, teilweise zu voll und auch anstrengend, aber „yo estoy muy cansado y sueno“ und habe  daher jetzt keinen Nerv mehr, die vielen Bilder auszusortieren und etwas dazu zu schreiben. Ich hole es aber morgen nach. Bis in ein paar Stunden dann also, Lars

erste Impressionen vor Ort

Tja. Wie versprochen erstmal noch zwei/drei Fotos von den letzten Tagen, die ich eigentlich gestern schon einstellen wollte, aber auf Grund sehr umfangreicher Hausaufgaben nicht mehr dazu gekommen bin. Hier also erstmal nun ein Blick in unser „winziges“ Zimmer, was uns aber zum Schlafen völlig ausreicht: Um kurz zu erwähnen, das Loch mit dem Regalsystem befindet sich direkt hinter der…

Heredia 1

Uns viel bisher kein Tag so schwer wie heute aufzustehen. Aber wir hatten noch ein paar Hausaufgaben fertig zu machen und ne Kleinigkeit wollten wir ja auch noch frühstücken. Sonne hat uns allerdings nicht geweckt, da es die letzten zwei Tage eher bewölkt und diesig, allerdings nicht kalt war. Wenn wir so einen Winter in Deutschland hätten, ein Hoch auf…

…weiter gehts

Der heutige Tag war wieder einmal recht anstrengend, dafür aber nicht so warm, da nur Wolken am Himmel waren. Wenn wir gegen 16.30 Uhr die Schule verlassen ist der Kopf voller Vokabeln und an ein weiterlernen ist vorerst nicht zu denken, zumindest nicht vor einer einer kleinen Pause. Heute haben wir nach unserem Unterricht und einem kurzen Abstecher in den…

…aaaaahhaa

Schon besser. Was man alles so an einem Tag lernen kann. Da sitzen andere gut zwei Wochen in irgend ’ner Schule rum. Apropos Schule. Die Schule ist sehr modern eingerichtet und hat zurzeit geschätzt 20 Schüler aus allen möglichen Ländern, wobei ca. die Hälfte davon Deutsche sind.  Vormittag gestaltete sich in einer kurzen Vorstellungsrunde und dann Unterricht in einer 3’er-Gruppe. War…

Die ersten Tage

Unser Fahrer Jorge (wird ‚Xchochee‘ ausgesprochen) kam pünktlich wie vereinbart gegen halb zwei zum Hotel und da wir gerade bei einer kleinen Mahlzeit saßen, haben wir ihn noch zum warten auf ein kleines kühles Getränk eingeladen. Danach fuhren wir Richtung Unterkunft, vorbei an einigen wichtigen Punkten, die Jorge uns schnell erklärte, wir aber durch die Geschwindigkeit des Autos und der…

Hotel Bougainvillea

So, nachdem wir etwas geschlafen haben (bis 7 Uhr etwa) und sogar von selbst wach geworden sind, habe ich mich entschlossen, nach einem kleinen Fürhstück hier im Hotel und einen anschließenden Rundgang im zugehörigen riesigen Garten des Hotels mal wieder einen Blogbeitrag zu schreiben, da wir ab heute Nachmittag erstmal kein Internet haben werden. Aber zurück zu gestern: Ich hätte…

New(ark) New(ark)…

Sind gerade auf amerikanischen Boden angekommen und haben uns nach einem erstaunlich kurzem und problemlosen „identifizieren als Nicht-Terrorist“ in den Presidents Club verzogen, um nicht wie die vielen anderen Reisenden im normalen Gate-Bereich zu warten, auf unbequemen Plastiksitzen, zumal wir ja noch ein paar Stunden Zeit haben, bis unser Anschlussflug nach San Jose geht. Schön wenn man sich so einen…

Wie die Zeit verrinnt…

Ach ja, die Zeit rinnt und rennt gleichzeitig, je näher der Abflugtermin am Freitag rückt. Zum Einen rinnt die Zeit, da jetzt keine Prüfungen mehr anstehen und auch keine erforderlichen bzw. notwendigen Besuche mehr an der Uni vollführt werden müssen, allerding rennt die Zeit, wenn ich daran denke, was ich mir bis zum Abflug selbst noch vorgenommen habe. Ob ich…

Willkommen zum Blog

Heute ist der Tag der Tage, wo dieser Blog online geht. Eigentlich ist er auf „Bedrängen“ von Dori entstanden, die mir subversiv vermittelt hat, dass sie gern wissen möchte, was auf meiner Reise so alles passiert, zumal sie gerade mehrere solcher Fernkontakte pflegt. Aber darum geht es ja hier garnicht! Hier möchte ich erstmal von meiner 9-wöchigen Reise berichten, quer…