Neue Gruesse aus Havanna…

nun doch ein paar Gruesse von hier, obwohl das Internet wirklich recht langsam ist. Auch in der schule ist es nicht moeglich, mit dem eigenen Laptop online zu gehen und durch die langsame Verbindungssgeschwindigkeit wird es mir wohl nicht moeglich sein, Bilder mit hochzuladen, zumal ich nicht weiss, ob mein USB-Stick hier am Computer aktzeptiert wird.

In der Schule ist es jetzt so, dass wir diese Woche bei der Dozentin nochmal ein wenig Praxis ueben, mit den drei verschiedenen Zeitformen der Vergangeheit und ab naechste Woche sind wir dann ‚vermutlich‘ alleine mit ihr und fahren im Stoff fort.

@Dori direkt: Nein es soll nicht arrogant klingen, aber ich sehe es nicht ein, in einem Kurs fuer Anfaenger zu sitzen, mit Themen die ich schon in der zweiten Woche in Costa Rica abgehandelt habe, da ich hier bin, um etwas Neues hinzu zu lernen und nicht Gelerntes zum dritten Mal zu wiederholen und zu festigen, auch wenn das fuer die Sprache wichtig sein mag. Aber das kann ich auch in Deutschland und dafuer ist mir das Geld zu schade, was der Kurs kostet! Soll ja auch nur dies heissen und ich finde es Schade, dass die Schule ignoriert, welche Zertifikate wir bisher erlangt haben und meint, uns in einen Anfaengerkurs zu stecken. Dafuer ist zusaetzlich die Zeit hier in Cuba zu kurz!

Gut, weiter im Text.
Sascha sieht nach einem kurzen Tag in der Sonne recht „lustig“ aus, da er vorn ganz rot ist und an der Seite sich ein weisser Streifen zum Ruecken hin abbildet. Er meint, dass es nicht weiter brennt, was ja gut ist, aber zumindest sieht es recht lustig aus. Das Hotel hat einen Pool und einen kleinen abgegrenzten Abschnitt im Meer, mit einem steilen Zugang, wo man sich an einem Seil festhalten muss, um auf dem glatten Stei nicht auszurutschen. Das Meer ist genauso warm und salzig wie schon in Mexico, aber klar, dass ist ja auch nur gut ne Stunde entfernt.

Am Wochenende, wollen wir uns eventuell ein Auto mieten (fuer etwa 33 Euro am Tag) und ein Stueck Richtung Osten fahren, zur Grabstaette von Che Guevara und zu einem kleineren versteckten Strand mit ebenfalls einem kleinen Riff, wo wir eventuel schnorcheln koennen. Mal sehen.

Jetzt gehen wir erstmal „schnell“ in den Pool, oder ins Meer und heute Abend wollten wir in eine ’spezielle‘ Bar hier in Havanna, wo angeblich der Mojito erfunden wurde. Mal sehen.

Ich werde berichten…

Lars

  3 comments for “Neue Gruesse aus Havanna…

  1. Melli
    17. September 2010 at 16:47

    Hallo Lars,

    wie schön, dass ich Du doch noch mal etwas schreiben konntest! …die Zeit verrint ja jetzt wie im Flug…ich hoffe für Dich, dass Du noch ein paar schöne Tage verleben wirst und Grüße mir den `BUENA VISTA SOCIAL CLUB´ ; ))

    Sei lieb gegrüßt und auf ein baldiges Wiedersehen, Melli

  2. Dori
    18. September 2010 at 10:55

    Und hast ihn schon gefunden? Die Bar, wo der Mojito erfunden wurde??
    Viel Spass euch noch.

  3. 19. September 2010 at 14:17

    Hey, echt overnice.com was ihr da so alles zu sehen bekommt 🙂
    Wünsche euch noch viel Spass bis zur Heimreise…

    P.S.
    Grüß doch mal bitte Marco von mir, soll mir mal ne Mail schreiben oder so ^^.
    P.S²
    Postkarte ist erst „eine“(?) angekommen bei mir…

    Bye 🙂

Comments are closed.