Wie die Zeit verrinnt…

Ach ja, die Zeit rinnt und rennt gleichzeitig, je näher der Abflugtermin am Freitag rückt.
Zum Einen rinnt die Zeit, da jetzt keine Prüfungen mehr anstehen und auch keine erforderlichen bzw. notwendigen Besuche mehr an der Uni vollführt werden müssen, allerding rennt die Zeit, wenn ich daran denke, was ich mir bis zum Abflug selbst noch vorgenommen habe. Ob ich das noch schaffe?

Zurzeit befinde ich mich gerade sogar noch in der Uni, da Marco noch ein Testat in unserem Konstruktionsfach absolvieren muss (wo wir den Tretroller bzw. Kickboard wie man heutzutage sagt) mit Solidworks konstruieren durften, da er das letzte Mal verhindert war. Ja, man legt sich selbst Zeitfesseln an. Was ich alles in der Zwischenzeit hätte machen können (Blog schreiben [ok, mach ich gerade], Frühstücken, Wäsche waschen, Taschen packen, Steuererklärung oder einfach nur Ausschlafen). Da Potential ist dabei unerschöpflich.

Nun ja, muss dann noch zur Post, das Paket für Denise und Dori aufgeben, damit diese es noch vor meinem Abflug erhalten. Ansonsten ist schon der Tag weiter ausgeplant. Muss noch mit mehreren Leuten telefonieren, zu staTravel meinen internationalen Studentenausweis abholen, im Bürgeramt einen internationalen Führerschein beantragen, Marco will noch zum Bafög-Amt, damit er weiterhin Geld bekommt und nicht irgendwo in Latainamerika bleiben muss (dort ist das Leben bestimmt preiswerter) und wenn ich das so überblicke, ist dann schon fast wieder Abend und der Tag geht zu Ende. Irgendwann will ich auch noch meine SAP BI und Customizing-Kurse weitermachen, was ich aber wohl dann vom anderen Ende der Welt machen muss, vorausgesetzt die Internetzverbindugn lässt das zu.

Nun ja, eigentlich wollte ich noch ein Foto mit reinstellen, welches auf der Hochzeit von Danny und Jasmin geschossen wurde, aber im Moment habe ich da noch ein Problem auf meinem Server, mit der Berechtigung, aus diesem Blog heraus Bilder hochladen zu können. Wäre ja zu einfach sonst! So werd ich mir in „der Kürze der Zeit“ eine andere Lösung einfallen lassen müssen, und die Bilder vorher immer so per FTp transferieren und einfach verlinken. Schade, aber keine Zeit.

Gut, hoffe Marco ist bald fertig da mir langsam langweilig wird. Vielleicht schreibe ich später nochmal was hier zu. Bis dahin schönen Gruß aus Berlin.

Lars

Update (19:30 MEZ):
Habe es doch noch hinbekommen mit dem möglichen Upload von Bildern und Videos. War nur ein kleiner Klick mehr, aber so auf die Schnelle gestern Nacht nicht für mich ersichtlich. Also hier wie versprochen nochmal ein kleines Foto von der Hochzeitsfeier von Danny & Jasmin, auch wenn diese beiden gerade nicht zu sehen sind! Gut, soll es erstmal für heute gewesen sein. Habe noch ein Päckchen erhalten und muss nun erstmal was lesen und danach habe ich noch mit zwei-drei Leuten zu telefonieren, die ich eigentlich gestern schon anrufen wollte. Nun denn, bis die Tage.

  1 comment for “Wie die Zeit verrinnt…

  1. Dori
    20. Juli 2010 at 22:10

    Ja, ja,…ich bin wieder dran Schuld. Aber so isses doch viel schöner, zu wissen, was passiert und wo du gerade bist und was du so machst! Isso!!! Die Erklärung mit 4 Buchstaben! ^^

    Ich wünsche dir auf alle Fälle ganz viel Spaß und natürlich einen tollen Aufenthalt und viele positive Erlebnisse! Und komm mir bloß gesund wieder!!!! Denn ohne dich hier, wird schon seltsam genug sein!! Was mir einfällt, sprichst du danach nur noch Spanisch oder vermischst du es netterweise noch mit Englisch und Deutsch,…das fände ich prima, denn ich glaube nicht, das ich es schaffen werde, so schnell spanisch zu lernen, wenn du nicht da bist! 😉

    deine Dori

    P.s.: Stimmt, manchmal ist es einfach nur ein kleiner Klick mehr und alles löst sich von selbst!

Comments are closed.