Mit den Schildkröten schwimmen…

Wer jetzt nach dem letzten Bericht denkt, dass wir deswegen die Schule haben saußen lassen, der irrt sich. Zumindest ich war pünktlich um 9 Uhr in der Schule. Marco entschied sich doch auszuschlafen, zumal er ja die Nacht durchgefahren war und auch wenn keiner von uns zwischendurch geschlafen hat, so ist es für den Fahrer selbst immer etwas anstrengender. Marco befasste sich später dann mit SAP im Hotel und kurz darauf traf ich auch schon wieder in der Schule ein. Den Nachmittag ging es für mich kurz an den Strand, um mich von der Sonne etwas anmalen zu lassen und der Abend wurde nicht allzulang, zumal im Hotel ein Stromausfall war und danach das Internet weg war, so das Marco nicht an SAP arbeiten und ich den Blog nicht schreiben konnte. Allerdings hatten wir eine Grupper neuer Nachbarn aus Israel, die im Bereich der Unterkünfte noch lange lautstark feierten, so das es abends dann doch etwas schwierig war einzuschlafen.

Heute, am Dienstag sind wir am Nachmittag Richtung Playa Akumal gefahren, etwas südlich von Playa del Carmen gelegen. Akumal ist ein kleiner Geheimtipp, da von kaum Touristen besucht und dort gibt es in der Nähe der Küstenlinie ein Riff. Wir schnappten uns also unsere Schnorchelausrüstung und begaben uns auf dem Weg zum Riff. Ich werde jetzt einfach mehrere Bilder hier anzeigen, da es dazu nicht allzuviel zu sagen gibt. Einige der Lebewesen, die wir hier antrafen, kennt sicherlich der eine oder andere von Euch entweder aus einem Aquarium, oder wenn er selbst schon einmal tauchen oder schnorcheln war, dann hatte er sogar vielleicht sogar schon die Gelegenheit, diese selbst in natura zu sehen. An dem Riff angekommen, dauerte es gar nicht so lange und wir entdeckten sogar Meeresschildkröten, die hier am Gras knapperten, oder einfach nur durch das Riff schwammen. Aber es gab auch viele verschiedene Fische hier und sogar kleine Rochen entdeckten wir auf dem Meeresgrund.

Danach tauchten wir ein wenig mit den Schildkröten, die zum Teil unbeeindruckt von uns waren, aber teilweise auch „abhauten“. Natürlich versuchte ich so nah wie möglich heran zu kommen und ein gutes Bild zu schießen, dafür hatte ich ja schließlich eine unterwasserfähige Kamera. Und wenn man sich ihnen nur  langsam genug näherte, dann konnte man sie sogar anfassen. Auf jeden Fall machte es Spaß mit diesen ruhigen Tieren hier zu schwimmen. Gut, zum Abschluss dieses kurzen Berichtes noch ein recht gut gelungenes Foto und damit gleichzeitig „Hasta mañana!“.

Lars

  2 comments for “Mit den Schildkröten schwimmen…

  1. Melli
    9. September 2010 at 10:05

    Da muss ich zugeben—ich bin echt neidisch! Also mit Wasserschildkröten `tauchen´ist schon ein Traum…schön das Du das erleben konntest! Sei lieb gegrüßt!

  2. Dori
    10. September 2010 at 07:24

    Ich finde es ja mal wieder echt toll, dass du so was schönes sehen durftest. Ich schaue mir das wohl doch lieber vom Land aus an. Aber Hut ab, das du sowas machst! Ist bestimmt ein tolles Gefühl, wenn man die Schildkröten so nah betrachten kann!?

Comments are closed.